Stadtecho 2017/36

Stadtecho Hennef -  KW36/2017

Triathlon zu Dritt - Hennefer erfolgreich beim Köln Triathlon

Triathlon ist eine boomende Sportart und erlangt nicht zuletzt durch die internationalen Erfolge Deutscher Profis zunehmend an Beliebtheit. Der Ausdauerdreikampf, bestehend aus Schwimmen, Radfahren und Laufen veranlasst jedes Jahr mehr Menschen dazu, es selbst auszuprobieren. Dafür gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die sogenannte Volksdistanzen anbieten, die jeder bei einigermaßen guter körperlicher Verfassung bewältigen kann.

BILD

Es gibt jedoch Streckenlängen, die ein einzelner Sportler nur nach intensiver Vorbereitung in Angriff sollte. Alternativ sucht man sich zwei Mitstreiter und nimmt im Rahmen einer Staffel am Wettbewerb teil. Gesagt, getan! Beim Cologne Triathlon Weekend, der größten Triathlonveranstaltung dieser Region, gingen mit Franz Kremer, Martina Fitz und deren Tochter Lina drei Sportler aus den Reihen des LT Hennef an den Start der Halbdistanz, bestehend aus 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und dem abschließenden Halbmarathon.

Lina machte ihre Sache auf der Regattabahn des Fühlinger Sees gut und übergab nach rund 50 Minuten den virtuellen Staffelstab an Franz. Er benötigte für die flache, aber windanfällige Radstrecke ziemlich exakt 3 Stunden, bevor Martina sich nach dem zweiten Wechsel auf die Laufstrecke entlang des Rheins begab. War es früh morgens noch empfindlich kalt, kam zunehmend die Sonne raus und bescherte den Athleten nahezu optimale Bedingungen. Nach 2:11 h war der Halbmarathon für Sie beendet, was in der Addition aller Zeiten ein Gesamtergebnis von 6:07 h ergab.

So endete ein langer, aber erfolgreicher Tag mit dem verdienten Erhalt der Finishershirts und Medaillen. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Nach oben