Stadtecho Hennef -  KW13/2017

Knallerstimmung in Venlo

BILD Lauftreff Hennef bei den Oranjes

Abseits der großen Städtemarathons hat sich der Venloop bei unseren niederländischen Nachbarn kurz hinter der Grenze als stimmungsvollster Lauf nahezu konkurrenzlos etabliert. Die Atmosphäre auf der Strecke und im Zielbereich sucht ihresgleichen. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt, sieht man im Zielbereich nur strahlende Gesichter.

Etwas Kritik sei dennoch erlaubt. Die stetig wachsende Teilnehmerzahl gepaart mit der Ausweitung der verschiedenen Bewerbe lässt das Areal um den Julianapark an seine Grenzen stoßen. Selbst die außenliegenden Parkplätze sind überfüllt, wenngleich die Organisatoren allen erdenklichen Komfort bieten.

Das Leistungsniveau ist beim 10 km Lauf auf einem eher bescheidenen Niveau. Sonja und Michael Armbrust, Martina Fitz, Eveline Hahs, Franz Kremer und Michael Wank tummelten sich unter den 5.600 Teilnehmern und genossen die Stimmung entlang der Straßen.

Der Halbmarathon wird seit Jahren von kenianischen Spitzenläufern dominiert. In diesem Jahr finishten die ersten 5 Läufer innerhalb von 6 Sekunden (!) bei einer Siegerzeit von 60:19 min. Die Zeit von Stephan Müll (1:27h) kann sich dennoch sehen lassen, der damit die Ergebnisliste der LT-Läufer anführte. Ihm folgten Grit Baedeker (1:39h), Erwin Rüttgers (1:58h), Frank Stiltz (1:59h) sowie Heike und Guido Weisbach (2:21h). Zahlreiche kurzfristige Ausfälle verhinderten leider ein größeres Teilnehmerfeld.

BILD

Nach oben